Logo der Universität Wien

Allgemeiner Ablauf zur Konfliktregelung

Nachfolgender Ablauf bildet einen exemplarischen Prozess ab. Besondere Konstellationen können u.U. durch andere Lösungswege effizienter gelöst werden. Die Konfliktberatung bietet diesbezüglich Klärungshilfe an. 

Die Schiedskommission kann jederzeit angerufen werden.

  Allgemeiner Ablauf Mögliche Lösungen  
 

Stufe 1 – Klärung zwischen den Konfliktbeteiligten

 
 

Tragfähige Vereinbarung: ja

→ Verfahren beendet

 
 

Tragfähige Vereinbarung: nein

Nächste Stufe → 2

 

Stufe 2 – Klärung und Vermittlung zwischen Konfliktbeteiligten durch die direkte Führungskraft

 

Tragfähige Vereinbarung: ja

→ Verfahren beendet

  • Einzel-, Paar- und/oder Gruppengespräche
 

Tragfähige Vereinbarung: nein

Nächste Stufe → 3

 

Stufe 3 – Erhebung des Status quo und Klärungsversuch durch nächst höhere Führungskraft1 und/oder durch Konfliktberatung und/oder externe Begleitung (mit Konfliktbeteiligten und direkter Führungskraft)

 

Tragfähige Vereinbarung: ja

→ Verfahren beendet

  • Erhebung des Status quo mittels Einzel-, Paar- und/oder Gruppengespräche
  • Gruppenklärungsversuch durch Konfliktberatung 
  • Workshop(s) mit externer Moderation
 

Tragfähige Vereinbarung: nein

Nächste Stufe → 4

 

Stufe 4 – Einberufen eines universitätsinternen Gremiums „Lösungstisch

 

Tragfähige Vereinbarung: ja

→ Verfahren beendet

 

Tragfähige Vereinbarung: nein

Nächste Stufe → 5

 

Stufe 5 – Klärung durch Universitätsleitung

 

Setzen von arbeits-/dienstrechtlichen Maßnahmen (abhängig von rechtlicher Stellung des/der Mitarbeiters/in – BeamtIn, Vertragsbedienstete/r, Angestellte/r)

  • Belehrung
  • Verweis 
  • Ermahnung
  • Versetzung
  • Einleitung Disziplinarverfahren
  • Kündigung
  • Entlassung

 

1 nächst höhere Führungskraft = die der direkten Führungskraft übergeordnete Führungskraft, z.B. direkte Führungskraft = Institutsleitung -> nächst höhere Führungskraft = Fakultätsleitung direkte Führungskraft = Referatsleitung -> nächst höhere Führungskraft = Abteilungsleitung

2 Die Schiedskommission kann von den Konfliktbeteiligten jederzeit angerufen werden (Stufe 1-4).Da die Schiedskommission völlig unabhängig ist, beurteilt sie ausschließlich selbst, ob ein Fall in ihre Kompetenz fällt. Ein Organ, das bereits mit einem Konflikt befasst ist, kann höchstens die „Frage“ an die Schiedskommission stellen, ob sie ihre gesetzliche Kompetenz zur Streitbelegung gegeben sieht und ob sie eine solche für aussichtsreich hält.

3 Sollte die Schiedskommission von einem/einer Konfliktbeteiligten während der Arbeit mit dem Lösungstisch angerufen werden, wird das Konfliktlösungsverfahren durch den Lösungstisch sofort ruhend gestellt.

Konfliktberatung
Universität Wien

Universitätsring 1
1010 Wien

T: +43-1-4277-103 40
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0